Search Results

Search results 1-20 of 267.

  • User Avatar

    Die EU hat eine Wasserrahmenrichtlinie verabschiedet. Diese ist in aller Munde, weil sie zur angeblichen Rettung der Welt notwendig ist. Niemand hat sicher etwas gegen saubere Oberflächengewässer und trinkbares Grundwasser. Über die Wasserrahmenrichtlinie wird aber genau das Gegenteil erreicht werden, da diese vermutlich von Ideologen umgesetzt wird, denen unser Grundgesetz und unsere Grundrechte entweder unbekannt, oder aber egal sind. Ich tendiere zu Letzterem. Das Gedankengut dieser s.g. Umwe…

  • User Avatar

    Aktuell wird von LsV-Deutschland der Rücktritt von Ministerin Schulze gefordert. Dies soll durch die Demos am 28.05.2020 erreicht werden. Mehr Informationen sind bisher nicht bekannt gegeben worden. Das wir am 29.05.22020 eine neue Umweltministerin haben werden, darf allerdings bezweifelt werden, da auch 40000 Landwirte auf den Straßen von Berlin, die DüV 2020 nicht verhindern konnten. Angesichts dieser Erfolglosigkeit, ist die jetzige Forderung, unterstützt duch ca. 300 Traktoren in Berlin und …

  • User Avatar

    Während sich die Landwirte darüber streiten, ob vielleicht Verbraucher ausgehungert werden sollten oder ob vielleicht der Kindergarten einen Hoftag machen könnte, werden die Grundlagen der Landbewirtschaftung auf der politischen Ebene, und auf dieser fußend, eher unauffällig auf Verwaltungsebene genändert. Dem Landwirt im allgemeinen scheint dies egal zu sein. Eher wird noch das Schild am Trecker ausgetauscht, als daß diese Praktiken nicht nur verhindert, sondern auch grundlegend geändert werden…

  • User Avatar

    Die Bauernbewegung war ursprünglich gestartet, weil es in den Reihen der Landwirte berechtigte Zukunftsängste aufgrund politischer Entscheidungen gibt. Erreicht wurde bisher nichts, wenn man von medialer Aufmerksamkeit mal absieht. Wie vermutet haben sich Landwirte, vermutlich aufgrund der offensichtlichen Führungsschwäche entschlossen, Eigeninitiative zu ergreifen. Dabei ist wohl mehr Herz als Verstand im Spiel. Unklar ist, weshalb sich die Aktionen zurzeit gegen den LEH und nicht gegen die Pol…

  • User Avatar

    „Das Übel an der Wurzel packen“, ist ein gebräuchliches Sprichwort. Den Bauern scheint es allerdings wenig bekannt zu sein. Die versuchen nämlich nur an den einzelnen Ästen rumzusägen. Während man sich mit einem Ast beschäftig, wächst ev. bereits ein neuer nach und die anderen werden dicker. Als Äste würde ich mal beispielhaft aufzählen: Umweltschutzgesetz, Hochwasserschutz, WRRL, FFH, SPA, Gewässerrandstreifen, AUM, GEK, Schutzgebiete, DüV, Absatzmärkte, Tierschutz, Green Deal, Agrarpaket, Agra…

  • User Avatar

    topagrar.com/panorama/news/lan…Fl08x53XJHyGqB40vYtPmDtfE

  • User Avatar

    Trotz gemeinsamer Ziele hat sich LsV gespalten, in LsV-Das Original und LsV-Deutschland. Auf einer Schlichtungsveranstaltung fand man wieder eine gemeinsame Basis, so wurde es offiziell kommuniziert. Auf den dazugehörigen Fotos sah das allerdings ganz anders aus. Zufriedenheit war darauf nicht zu erkennen. Daher war es auch nicht sehr verwunderlich, daß diese Einigung nur von kurzer Dauer war. Die tatsächlichen Gründe der Spaltung sind bis heute unklar und für einen Außenstehenden einfach nicht …

  • User Avatar

    Die Einigkeit der Landwirte ist dahin, trotz gleicher Ziele. Woran liegt das und warum finden die Lager nicht mehr zusammen? Für mich als Außenstehenden, habe ich mir das einige Zeit angesehen und in einzelnen Gruppen mitgelesen. Ich habe die Vermutung, daß die Schafe(Landwirte) dem falschen Schäfer(LsV-Deutschland) hinterherlaufen. Gerade der Aufruf zur Demo am 14.01.2020 von LsV-Das Original zeigt das nach meiner Ansicht deutlich auf. Chronologie: Die erste Demo 22.10.2019 war zwar von der Bas…

  • User Avatar

    Antwort der Landesregierung Drucksache 7/352 auf die Kleine Anfrage Nr. 101 des Abgeordneten Dr. Philip Zeschmann (BVB / FREIE WÄHLER Fraktion) Drucksache 7/168 Belastung von Rohwasser aus Brunnen zur Trinkwassergewinnung und landwirtschaftlicher Bewässerung Die Antwort ergibt, daß es im Meßstellennetzt des Landes Brandenburg keine Überschreitung das Grenzwertes gegeben hat. Das Bundesumweltamt stellt den Grundwasserkörper in Brandenburg überwiegend als gut dar, strebt aber trotzdem eine Reduzie…

  • User Avatar

    Land schafft Verbindung hat sich aus der Basis der Landwirte formiert und einen beachtlichen Achtungserfolg, mit der landesweiten Demo am 22.10.2019 erzielt. Bei der Politik und auch bei den Gegnern der Bewegung ist die Demonstrationsmacht von vereinten Landwirten sicher angekommen. Klar ist, daß es es unter dem aktuellen politischen Mainstream, wie Klima- u. Umweltnotstand, nicht erwünscht sein dürfte, wenn sich ein weiterer Mitspieler mit an den Tisch der politischen Entscheidungen setzt, und …

  • User Avatar

    VolkerSchmohl hat eine neue Datei hinzugefügt: Mit dem Hochwasser steigt die Wut MOZ vom 13.01.2011 Bürgerversammlung Quote: “Ein Bericht über die Bürgerversammlung am 11.01.2011 in Hangelberg, aufgrund erheblicher Überschwemmungen der besiedelten Gebiete.”

  • User Avatar

    Landkreis LOS geht gegen Ökolandwirt vor und untersagt die landwirtschaftliche Nutzung seiner Eigentumsflächen mit der Maßgabe diese der Sukzession zu überlassen Sachstand: Der Bund muß den Verlust von 4h ökologischem Grünland, im Rahmen des Ausbaus der A10, ausgleichen. Es wird festgelegt, daß dies durch die Beseitigung von weiteren 4 ha ökologisch bewirtschaftetem Grünland erfolgen soll.(s.g. Extensivierung) Dem Landwirt werden diese Flächen weggenommen. Dann liegen diese 5 Jahre brach. Der BU…

  • User Avatar

    Eine demokratische Wahl, muß nicht unbedingt demokratisch ablaufen. Sofern sich Bürger und Landwirte bemühen in die Gremien gewählt zu werden um Kontrolle ausüben zu können, funktioniert das illegale Netzwerk hervorragend um dieses zu verhindern. Das Tätigkeitsfeld des WLV Untere Spree ist hier in diesem Vortrag gut dargestellt.

  • User Avatar

    Ein sehr interessanter Beitrag in der Bauernzeitung 11. Woche 2018 Die Landwirte, aber insbesondere deren Interessenvertreter, sollten sich mit diesem Thema intensiv befassen. Der Autor rät leider, so gut der Artikel auch ist, den Flächeneigentümern gegen einen überzogenen und vollkommen entarteten s.g. Naturschutz zu klagen. Das kann der Einzelne aber kaum leisten. Hier sind z.B. die Bauernverbände gefordert, um entsprechende Musterprozesse zu führen. Die angebliche Sozialpflichtigkeit des Eige…

  • User Avatar

    Die Hochwasserereignisse der vergangenen Jahre und auch die aktuellen, müssen von den betroffenen Bürgern hinterfragt werden. Für die Müggelspree wurde der ehemals bestehende Hochwasserschutz in den vergangenen Jahren aktiv und passiv beseitigt. Ich empfehle jedem Bürger die Lektüre der Planungen im Land Brandenburg, zur angeblichen Verbesserung des Hochwasserschutzes. Anschließend können Sie auch einmal einen Gewässerkundler des Vertrauens dazu befragen. Für die Maßnahmenliste 4 und die Müggels…

  • User Avatar

    Agrarheute vom Januar 2018 "Kampf gegen nasse Enteignung" Wie sich die Zukunft der Landwirte in ganz Deutschland entwickeln könnte, hat das Landwirtschaftsmagazin "Agrarheute" in der Müggelspreeniederung hautnah erfahren können. Trotz der beschränkten Zeit, hat Herr Bockholt eine gute Zusammenfassung der Situation aufzeigen können. Dafür unseren herzlichen Dank. Für die Leser von außerhalb: Die Flächen der Müggelspreeniederung waren vor einem HQ 10(zehnjähriges Hochwasser) geschützt. Ideologiege…

  • User Avatar

    Rückbau des bestehenden Hochwasserschutzes, am Beispiel des Flachlandflusses Müggelspree, zwischen Fürstenwalde und Erkner. Eine Auflistung und Folgenbewertung des illegalen Rückbaus des vorhandenen Hochwasserschutzes, am Beispiel der Müggelspree. Ein Vortrag der BI-Müggelspree vom 22.11.2012, im Rahmen der Gesprächen mit den Vertretern der zuständigen Wasserbehörden, unter der Leitung des Ministeriums für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg. Es ist nicht auzuschließe…